Mittwoch, 22. November 2017

MeMadeMittwoch - Ballonkleid oder ich kann auch Nadelstreifen


Dass ich von dem Baukastenkleid aus der Oktoberknip/Novemberfashionstyle sehr begeistert bin, hab`ich hier schon geschrieben. In der Vorschau hatte es mir die Ballonvariante besonders angetan, ich hatte aber keinen Stoff in ausreichender Menge. Das hat sich bei den anNÄHerungen in Würzburg geändert, dort habe ich (beim Fabrikverkauf Rene Lezard) unter anderem einen braunen Nadelstreifenstoff gekauft. Und hatte gleich diesen Schnitt im Kopf. Ein klssischer Schnitt aus diesem Stoff wäre nämlich nix für mich......


Der Stoff ist etwas glänzend, eigentlich nur ein bisschen, daher aber schlecht zu fotografieren.


Hier kann man Farbe und Muster deutlich besser erkennen.




Ich hab`die Nadelstreifen quer und längs vernäht, war etwas schwierig, da der Stoff in eine Rihtug elastisch ist. Die Nähte, auf denen Zug ist, habe ich mit Nahtband verstärkt.



Der Schnitt.
Durch den etwas edleren Stoff wirkt das Kleid nicht so "ökomäßig", finde ich, so dass ich das jetzt auch schon auf offiziellen Besrpechungen anhatte.


Und nochmal ohne Gürtel.

Schnitt: Knip 10/17 bzw. FashionStyle 11/17
Stoff: Fabrikvekauf:  Rene Lezard, wohl Baumwolle mit Elastan (ich sollte nochmal ihn anzünden....)
Stoffdiätbilanz: -3 m

Dodo ist heute die Frontfrau beim MMM, in einem tollen Kleid, das ich am Wochenende schon beim wundervollen Nähbloggerinnentreffen in Köln bewundern durfte.

Kommentare:

  1. Genial, ich mag ja Nadelstreifen sehr und die Streifenverteilung bei dem Kleid ist dir sehr gut gelungen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich ist der Stoff braun, oder? Auf den Fotos sieht das Kleid eher grau aus. Egal, so oder so sehr schön! Deine Bilder kommen wie gerufen. Das bestärkt mich, die Länge für mein WKSA Kleid so zu lassen. LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Sehr cool, das Heft habe ich mir auch letztes Wochenende im Bahnhof gekauft (obwohl ich genug Schnitte habe), aber da war viel Gutes drin. Mir hat es das Kleid mit den Volants angetan. Ich Stelle mir den Ballonrock unbequem beim Radfahren vor. Aber vielleicht täusche ich mich auch. LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Sehr geschickte Kombination von Stoff und Schnitt finde ich. Schick!
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt, es wäre mit einem schlichten Schnitt sehr klassisch geworden, so aber ein ganz besonderes Kleidungsstück.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. WOW! Das Schnitt hat mich im Heft so gar nicht angesprochen aber deine Version finde ich super! Sieht edel aus mit dem changierenden Stoff.
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, dass Du schonmal so toll vorgenäht hast! Mit dem Schnitt hab ich auch schon geliebäugelt.Dir steht das Kleid jedenfalls sehr gut. Und ooohhh: goldene Stiefeletten!Die sind der Hammer dazu.
    liebe Grüße von Dodo, die sich sehr gefreut hat, Dich endlich mal live und in Farbe getroffen zu haben!

    AntwortenLöschen
  8. Ein herrliches Outfit, dass dir unheimlich gut steht. Ich habe mich sehr gefreut, dich in Köln persönlich kennenzulernen.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  9. Dir steht das Kleid toll! Gefällt mir sehr gut!
    Ich habs auch genäht, bin allerdings ein kleiner laufender Meter und pummelig- das gute Stück sah an mir gar nicht gut aus ...
    Hab jetzt einfach das Oberteil abgeschnitten und einen rock draus gemacht (damit ich das Kleid nicht komplett entsorgen muss ...
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Und wieder ein sehr interessantes Kleid - Du hast echt ein gutes auge um solche Schnitte zu entdecken. Seht Dir ganz prima! Es war schön, Dich life und in farbe zu sehen! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschönes Kleid, wieder mal eine tolle Version des Knipschnittes! Ich habe ihn bisher einmal genäht und plane auch schon andere Varianten.
    Schön, daß wir uns am Wochenende in Köln kennengelernt haben, und schade, daß ich mit Dir nicht mehr erzählen konnte! Aber es waren einfach so viele Näherinnen da, man konnte nicht mit jeder ausführlich sprechen.
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Edel sieht das Kleid aus. Durch deine Stoffwahl erhält der Schnitt wirklich einen ganz neuen Touch und sieht so gar nicht mehr "ökomäßig", sondern sehr gut aus. LG Carola

    AntwortenLöschen
  13. Sehr cool und Du kannst so ein Kleid prima tragen! Dafür liebe ich MMM weil hier so interessante Schnitte vorgestellt werden und nicht nur bloß die Sachen “von der Stange”. Und Dein Kleid ist wieder mal das beste Beispiel dafür! Viel Spaß beim Tragen.
    Lieben Gruß Katharina

    AntwortenLöschen
  14. Das Kleid sieht fantastisch aus. Gut dass du das genäht hast, es entspricht ja nicht ganz dem Selbstnäher-Mainstream. Streifenverteilung ist exzellent, und der Stoff ist ja sowieso ein Traum.
    Lg
    Pina

    AntwortenLöschen
  15. Da es sich dieses Mal nicht um einen außergewöhnlichen Stoff handelt, hast Du diesen besonderen Schnitt verwendet. Das Ergebnis ist nun wieder ein tolles Kleid, wie es gut zu Dir passt.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  16. So, jetzt bin ich auch überzeugt! Gut dass ich das Heft auch hab... Aber ob ich so einen tollen Stoff finde.... lg Sarah

    AntwortenLöschen
  17. Oh - jetzt hab ich mir Dank dir auch die Ausgabe besorgt. Bisher habe ich noch nie etwas aus der fashion style genäht und ich muss sagen: ich finde die Angaben zu den Nahtzugaben einigermaßen verwirrend. Wie hast du das gemacht? Ich steig bei den verschiedenen Angaben nicht so ganz durch - soll man einfach nach Gefühl 1 cm bis aufsteigend 3 cm zum Schulterpunkt hinzufügen? Also ab der Mitte des Armausschnitts 2 cm?

    Wie auch immer - dein Kleid ist super geworden und ich hoffe, dass ich das auch so gut hinkriege :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Irma, äh, das hab´ich gar nicht gelesen......ich gebe immer 1,5 cm NZ dazu.

      Löschen
    2. Hey, lieben Dank für deine Antwort! Das hilft mir schon etwas weiter. :)

      Also in meiner Fashion Style steht: 1 cm für runde Kanten und Besatzkanten, 1 cm an der Unterkante des Armausschnitts, verlaufend bis zum Schulterpunkt bis 3 cm, 2 cm für die Ärmelkugel, 2 cm für die restlichen Nähte und Kanten, 3 - 6 cm für Säume. Bei geraden Teilen ringsum 1 cm Nahtzugabe zuschneiden.

      Was mache ich denn nun? Wie du 1,5 zugeben oder doch der Anleitung folgen und rätseln, wie das zu machen ist? Gerade das 1 - 3 cm Richtung Schulterpunkt finde ich schwierig ... sitzen denn deine Kleider gut? Vielleicht werfe ich bezüglich der Nahtzgabe auch einfach eine Münze. :)

      Löschen
  18. Ich hatte gleich Schnappatmung als ich dich sah. So ein tolles Kleid, es steht dir wunderbar. In den Schnitt hab ich mich auch gleich verliebt. Deinen Hinweis auf die Fashionstyle habe ich dankend als Aufforderung meiner Bestellung genommen. Heute kam die Zeitschrift und ich bin ganz unglücklich. Genau der Schnitt ist nicht drin. Gibt es eine andere Version oder Ausgabe? Aus einer Knip zu nähen traue ich mich nicht da ich der Sprache nicht mächtig bin. Ich habe schon Jerseykleider genäht. Meinst du dieses Kleid wäre auch für mich nähbar.
    Lg Anke

    AntwortenLöschen