Mittwoch, 1. November 2017

MeMadeMittwoch - Gold an Kolibris, geht auch im Alltag



Als ich meine "New York Maneela" genäht habe und gleich gern (und viel) getragen habe, kam rasch die Idee, dass ich gerne eine Goldene hätte. Und ich wollte immer schon mal versuchen, ein Kleidungsstück aus (Kunst)leder zu nähen.


Das Nähen hat gut geklappt, benutzt habe ich überwiegend ein Teflonfüßchen. Statt Stecknadeln habe ich diese Stoffklammern benutzt und Trennen musste ich glücklicherweise kaum.



Zuerst hatte ich die Jacke auch mit einem Steppfutter geplant, das war doch zu eng, so dass ich jetzt einen Teil meines gehüteten Berlinfutters genommen habe, das hatte ich schon mal auf Instagram gezeigt.


Passend dazu trage ich ein Kleid (nach einem bewährten Schnitt) mit wunderbar kitschigen Glitzerkolibris.......und auch noch Rosa, aber manche Dinge müssen manchmal einfach sein......



Dass das Thema heute Alltagskleidung ist, hab´ich eben erst gesehen, ich mal es im Alltag bunt, egal ob casual oder schick, mein Alltag ist sehr unterschiedlich, entsprechend auch die Kleidung, wobei ganz überwiegend meine Kleider gehen.
Mehr zu diesem Thema mit ganz viel "Anschauungsmaterial" auf dem MMM-Blog.
 
Jacke 
Schnitt: Maneela von ki-ba-doo
Stoffe: Kunstleder von stoffe.de, Futter von Alfatex

Kleid
Schnitt: Ottobre 5/2016
Stoff: Stoff und Stil

Stoffdiätbilanz: - 3,5 m



Mittwoch, 25. Oktober 2017

MeMadeMittwoch - Neues Lieblingskleid aka Spinatkleid


So, kurz vor knapp,mach`ich noch mit beim MMM diese Woche, bei dem und Katharina in einem absoluten Traummantel begrüßt!
 Willkommen zur Jahreszeit der  schlechten/noch schlechteren Fotos!
 Aber ich möchte trotzdem mein neues Lieblingskleid zeigen, entstanden bei den wunderbaren  anNÄHerungen_süd!


Es ist aus dem neuen Baukastenkleid aus der Oktoberknip. Normalerweise warte ich uf die deutsche Ausgabe, FashionStyle, die aber einen Monat später erscheint . Hier "musste" ich die Orginalausgabe gleich bestellen, das ist auch schon das 2. Modell, eine schmale Variante hab´ich auch schon genäht, aber noch nicht gebloggt.



Aufgrund der Farbe hab´ich es beim Nähen "Spinatkleid" getauft!


Ich finde den Schnitt toll, mag besonders die Abnäher am Oberteil von unten nach oben.
Gekauft habe ich ihn eigentlich vor allem wegen des Modells mit dem Ballonrock, das kommt auf jeden Fall noch. Und noch das mit den Rüschen.....
Auf den AnNÄHerungen haben ganz viel Frauen das Kleid anprobiert und es stand echt allen!


Mit Maneela drüber, ist schon ziemlich kühl......

Schnitt: Knipmoden 10/17 bzw. FashionStyle 11/17 (erscheint heute!)
Stoff: spinatgrüner Polyirgendwas mit sehr schönem Fall und angenehm auf der Haut vom                 Maybachufer
Stoffdiätbilanz: -2,5 m


Samstag, 21. Oktober 2017

Retrohängerchen



Als ich dieses Titelbild gesehen habe, wusste ich gleich, das Kleid möchte ich nähen. Obwohl ich Stoff und Styling überhaupt nicht schön finde, Petrol mag ich nicht, andersfarbige Ärmel auch nicht und hautfarbende Beine zu Herbst/Winterkleidern mit Stiefeletten - gar nicht meins.
Aber ich glaube viele von uns Selbernäherinnen entwickeln einen "Schnittblick" und erkennen das Potential eines schönen Schnittes, bei "Meine Nähmode" oft mal nötig.

Einen Stoff hab ich auch online schnell gefunden, ein bisschen retro und eine tolle Qualität.


Ich hatte das Kleid letzte Woche bei den anNÄHerungen_süd an und im Rahmen des allgemeinen Anprobierens haben einige Frauen das Kleid angezogen, mit ganz unterschiedlichen Körpergrößen und Figuren und ich fand es an allen toll! Isewbella hat es schon genäht und die eine oder andere hat es in Planung......Ich finde es immer toll, dass und auch wie sich manchen Schnitte so ausbreiten.



Schnitt: Aus "Meine Nähmode" 04/17 - Simplicity
Jersey: Michas Stoffecke
Stoffdiätbilanz: -1,5 m

Mittwoch, 18. Oktober 2017

anNÄHerung_süd 2017 in Würzburg


Schon zum dritten Mal durfte ich dabei sein und es war wieder nur TOLL!
Hier die Eindrücke von 2016 und 2015.
Obwohl angeschlagen von einem Kongressbesuch bis zum Abend vorher und vor allem einer hartnäckigen ziemlich schmerzhaften Nervenreizung im Bein (ich hatte auch kurz erwogen, nicht zu fahren.....) habe ich das Wochenende mit all den wunderbaren Frauen in vollen Zügen genossen. Und genäht, langsamer als sonst, auch mal mit kurzen Pausen auf dem Bett, ein bisschen Gymnastik und einigen Schmerztabletten......


Genäht hab´ich das Beryl Bomber Dress von Named und bis auf den Saum ein "Spinatkleid" nach dem neuen Knip Baukastenschnitt. Beide stelle ich nochmal extra vor, hier schon mal ein paar Eindrücke.




Samstags wurde ich noch "genötigt" in sehr netter Begleitung mit zum Rene Lezard Lagerverkauf zu fahren.....liebe Pina-lina, danke für Fahren!
Ich hab`nur mal ein bisschen geschaut.......


......und meine Stoffdiät endgültig ruiniert....aber 7 Euro/Meter, z.B. für Seide oder Wollstoffe.....

Liebe Alexandra, 1000 Dank für die Organisation & ich hoffe auf eine Wiederholung.......und ihr alle, die ihr da wart, danke für die Gespräche, den Spaß, die Inspirationen, den Unsinn......bis ganz bald!!!!
Und noch verlinkt zu Alexandra, dort gibt´s noch mehr Berichte und Fotos!

Freitag, 29. September 2017

Berlin Marathon 24.09.2017, eine schöne Reise und ein Jubiläum


Mal wieder Berlin, eine Schwesternreise und ein Marathon.......

Angekommen am Freitag, eingecheckt bei den "Three Little Pigs", einem coolen Hostel in Kreuzberg, früher war hier mal ein Kloster.



Ein kleiner Bummel am Maybachufer, wirlich fündig bin ich nicht geworden, speziell die schönen senfgelb gemusterten Stoffe hatten die Berlinerinnen wohl schon alle weggekauft......eine Suppe in der Ankerklause zum Schluß.



Weiter zur Marathonmesse, leider dieses Jahr nicht im alten Tempelhofer Flughafen, Startnummer geholt, geschaut, auf die große Wand geschrieben, Foto gemacht.......




Lecker zu Abend gegessen, vietamesisch bei Mama Cook.....

Am nächsten Tag gut erholt durch Berlin gebummelt und im wunderbaren Nähkontor (das schönste Stoffgeschäft, das ich kenne) vorbeigeschaut und bei Nina wunderbaren Stoff und ganz viele Gürtelschnallen gekauft.
 

Und weil man ja die Beine schonen soll, Zoo Palast, da gibt´s nämlich kleine Kinosäale mit Fußhockern! 


Nachdem wir die ersten beiden Tage schönes Wetter hatten, war der Marathontag nieselig und kühler, kurz vor dem Start regnete es ein bisschen.


Es blieb ein bisschen feucht, die Stimmung auf und an der Strecke war trotzdem, wie immer, der Hammer. DANKE BERLIN! Ihr seid ein tolles Publikum! Und die TeilnehmerInnen aus über 100 Nationen,  es ist auch ein großes Fest, es gibt auch immer mal ein kurzes Gespräch. Die Strecke ist sowieso so klasse.Gut, ok, so ab Km 25 war mir nicht unbedingt zum feieren, vor allem mein Kopf machte nicht mehr mit, da werden dann auch die Beine schwerer als sonst. Aber mit meiner genialen Schwester alles kein Problem, wie vor 2 Jahren sind wir einfach an jedem KM-Schild ein Stück flott gegangen und irgendwann sind wir dann abgebogen, auf die Straße "Unter den Linden", das Brandenbuger Tor vor Augen, dahinter das Ziel!


Kurz nach KM 30 haben wir Marion getroffen, die dieses Jahr nicht starten konnte, aber als Helferin an der Strecke stand. Tausend Dank an die unermüdlichen vielen, vielen Helferinnen, die dan ganzen Tag im Feuchten standen und uns unermüdlich Getränke, Bananen etc. anreichten und auch immer nette Worte hatten!





 

Und wieder viele Tüten........


Sehr gefreut habe ich mich über den Erfolg von Anna Hahner, die so einige Stunden vor uns im Ziel war.......


Und später, im Zug, erschöpft und glücklich, voll mit Eindrücken, speziell auch mit dem Gefühl, dass beim Berlin Marathon die Welt ein kleines bisschen friedlich zusammenrückt, auf dem Handy die ersten Hochrechnungen mit dieser ekligen rechten Partei im neuen Bundestag......

Noch ein paar Zahlen:


 Ich war zum 5.Mal dabei.....
(2009, 2013, 2014, 2015)

.....und es war mein 25. Marathon.
(Meine Schwester ist ihren 210. gelaufen....)

Mittwoch, 20. September 2017

MeMadeMittwoch - Tulpentop an Burdarock

Ich hatte ja auf einen spätsommerlichen September gehofft........um z.B. meine neues Tulpentop und den passenden Rock anzuziehen......nun denn, ich zeig`die Sachen wenigstens nochmal....



Das Oberteil hat einen besonderen Schnitt, sowas macht mir schon beim Nähen Spaß und es sitzt/fällt total schön. Und sehr gut gefällt mir auch die Kombi Webstoff mit Jersey, dadurch ist das Teil ein bisschen "blusig" aber nicht zuviel. Und es ist so bequem.


Hier kann man die Ausschnittkonstruktion gut erkennen.


Der Rock ist aus der aktuellen Easy Fashion, er passt gut zum Obersteil, sitzt aber gar nicht, der "wandert" immer um die Taille.......


Und mein "New York Blouson" passt auch dazu.

Oberteil: "Tulpentop" von stokx/crafteln.de, Blumenstoff (Poly)von stoffe.de, Jersey aus dem Lager
Rock: Easy Fashion HW2017, Stoff aus dem Lager
Stoffdiätbilanz: -2 m

Mal schauen, ob es beim MMM noch Sommerkleider gibt, oder ob der Herbst schon Einzug gehalten hat........
Gastbloggerin Frau rothedinge empfängt uns in einer sehr coolen glanzvollen Culotte.